Über uns
     
 

Die Drogerie Pürner befindet sich seit 1850 in Familienbesitz.

Als die "reale Cramergerechtigkeit" vom ehemaligen "Oberkramer" auf das "Hochenburger Gütl", heute "Drogerie Pürner", übertragen wurde, ging auch der Name "Oberkramer" mit.
Seinen Anfang nahm das Anwesen, als es 1554 vom "Gartner" ausgebrochen wurde. Im 18. Jahrhundert wurde auch ein paar Jahrzehnte der Mesnerdienst nachweislich ausgeübt.

zum Vergrößern bitte anklickenDie Drogerie gehört zu den ältesten Geschäften am Platz. Die Lotto-Toto-Annahmestelle wurde 1948 angeschlossen.


In den 70er Jahren übernahm Familie Harrer den Betrieb vom Onkel, Fritz Pürner.
1980 kam die Erweiterung um das Haus Pürner und 1986 war die Angliederung vom Neuform-Depot, Reformhaus.
Nun hat Frau Angela Pfaffenhuber die Leitung des elterlichen Betriebes übernommen.